Beiträge

SON MUNTANER GOLF – Mallorca

Einer von vier Golfplätzen im Villenviertel Son Vida bei Palma de Mallorca: abwechslungsreich und tricky, herausfordernd, aber nicht unfair. Son Muntaner Golf landet bei Umfragen unter guten Spielern regelmäßig unter den Top 5 Courses der Insel. 70 Bunker und vier Seen gilt es zu überwinden. Die mit Bermudagras bewachsenenen Fairways sind breit und verzeihen so manchen Slice. Son Muntaner Golf beginnt recht unspektakulär, steigert sich aber im Lauf des Spiels.

Mit Son Vida, Son Quint sowie dem Pitch und Putt-Course Executive Course Son Quint bildet Son Muntaner Golf das Arabella Golf & Spa Resort Mallorca. Alle Plätze liegen in Palmas Villenviertel Son Vida. Gäste des Sheraton Mallorca Hotels können kostenfrei und unbeschränkt auf allen Plätzen spielen, für sie gilt auch kein Handicap-Limit.

Mitunter stört der Baulärm der nahen Schnellstrasse.

quelle: www.elephant10.com

www.weckesser.ag

Bildnachweis: 80105967 | © storm – Fotolia.com

SON ANTEM GOLF RESORT WEST COURSE – Mallorca

Der Westkurs im Marriott Son Antem Golf Resort im Südosten Mallorcas. Das relativ flache Gelände des 18-Loch-Courses wurde mit zahlreichen künstlichen Hügeln und Wasserhindernissen sowie stark modellierten Fairways aufgepeppt und erinnert an Florida-Plätze. Son Antem West bildet gemeinsam mit Son Antem Ost den Club Son Antem. Gelobt werden die guten Trainingsmöglichkeiten.

quelle: www.elephant10.com

www.weckesser.ag

Bildnachweis: 80105967 | © storm – Fotolia.com

CANYAMEL GOLF – Mallorca

Tricky 18-Loch-Golfplatz im Nordosten Mallorcas. Eigentümer ist der deutsche Drogerie-Unternehmer Erwin Müller, Manager seit 2015 Clemens Prader. In Canyamel Golf ist Gefühl gefragt! Greens in regulation sind in Canyamel machbar, aber dann beginnt die Krux. Der Platz ist berüchtigt für seine tückischen Grüns, bei denen der Ball nach dem Putt gerne weiter vom Loch entfernt liegt als vorher. Der gepflegte, 1988 entworfene Par 73-Course ist für jeden Golfer eine reelle Herausforderung.

Auf den Back Nine ist das Gelände deutlich flacher als im ersten Teil, das Spiel wird durch Naturstein-Mauern, zahlreiche Bunker und die bereits erwähnten Grüns allerdings nicht einfacher. Wenn noch eine kräftige Brise von der See herüberkommt, wird es richtig schwierig.

quelle: www.elephant10.com

www.weckesser.ag

Bildnachweis: 80105967 | © storm – Fotolia.com

GOLF DE SON TERMENS – Mallorca

Der Berg ruft! Obwohl schon 1998 eröffnet, wird der 20 Kilometer nördlich von Palma gelegene Golfplatz Son Termens immer noch ein bisschen als Geheimtipp unter den Golfplätzen Mallorcas gehandelt. Hier hat man gute Chancen, auch in der Hauptsaison noch kurzfristig eine Startzeit zu bekommen. Golf de Son Termens beginnt relativ eng und unspektakulär, die zweiten neun hingegen sind das wahre Vergnügen. Zu Fuß sollte man dann allerdings über die Kondition einer Bergziege verfügen. Es geht steil rauf und runter, mit schönen Fernsichten bis hinüber nach Palma. Gelobt wird oft der gepflegte Zustand und die entspannte Atmosphäre.

Das Clubhaus bietet eine tolle Aussicht, eiskaltes Bier und solide Club-Klassiker wie Club-Sandwich, Caesars Salad, Tapas etc.

quelle: www.elephant10.com

www.weckesser.ag

Bildnachweis: 80105967 | © storm – Fotolia.com

GOLF SON GUAL – Mallorca

Der sportlichste und anspruchsvollste Golfplatz Mallorcas! Adam Pamer, Fensterfabrikant aus Franken, hat viel Geld und Zeit investiert, um mit Golf Son Gual östlich von Palma einen Championshipcourse zu schaffen, der den Vergleich mit international renommierten Plätzen nicht zu scheuen braucht.

Designer Thomas Himmel formte 156 Hektar Hügellandschaft zu einem spannenden und durchdachten Golfplatz mit riesigen Grüns, 66 Bunkern, künstlichen Bachläufen und Seen. Es hängt von der ehrlichen Wahl der T-Box ab, ob die Runde für den Spieler zur Freude oder zur Demut führt. Sechs Abschläge stehen zur Wahl. „Schwarz“ hat eine Länge von 6621 Metern und ist ein wahres Monster.

Von den mit Mahagonischränken ausgestatteten Umkleideräumen über die hochwertigen Marken-Leihschläger bis hin zu den handgemähten Grüns – auf Son Gual ist alles von erstklassiger Qualität und penibel gepflegt.

Von der Terrasse beeindruckt bei Sonnenuntergang der Blick auf die flirrenden Lichter von Palma. Ein Besuch des Restaurants lohnt sich auch für Nicht-Golfer. Spezialität des Hauses ist die Bouillabaisse.

Mankos sind die Nähe zu Flughafen und Autobahn sowie das sehr stolze Greenfee.

quelle: www.elephant10.com

www.weckesser.ag

Bildnachweis: 80105967 | © storm – Fotolia.com

CLUB DE GOLF ALCANADA – Mallorca

Landschaftlich der schönste Golfplatz auf Mallorca: von 17 der 18 Bahnen im Club de Golf de Alcanada genießt man den Blick auf die Bucht von Alcúdia und die vorgelagerte Leuchtturm-Insel Alcanada. Mit 58 gut platzierten Bunkern, wellenförmig modellierten Fairways und vielen versteckten Breaks auf den großen Grüns hat es der Course aber auch spielerisch in sich, erfordert Strategie, Taktik und vor allem gefühlvolles Putten.

Hans-Peter Porsche, 1940 geborener Sohn des legendären Autobauers Ferdinand Porsche und begeisterter Golfer (ehemals Handicap 4), hat sich mit dem Club de Golf de Alcanada einen persönlichen Traum erfüllt. Mitte der 80er Jahre erwarb er den 110 Hektar großen Südhang zwischen Naturschutzgebiet und Meer und beauftragte den amerikanischen Stararchitekten Robert Trent Jones mit Design und Bau des „perfekten“ Platzes. Aber erst 2003 (nach Ärger mit Behörden, dem Tod von Robert Trent Jones Senior und einem verheerenden Unwetter, dem vier Spielbahnen und 2000 Bäume zum Opfer fielen) vollendete Robert Trent Jones Junior das Werk.

quelle: www.elephant10.com

www.weckesser.ag

Bildnachweis: 80105967 | © storm – Fotolia.com